Skiarena München

Skiarena München Logo

Ski- und Snowboardbetrieb in der Skiarena am Fröttmaninger Berg 2008-09

Die Skiarena München wird in dieser Saison leider nicht in Betrieb gehen können.

Dank der großzügigen Unterstützung durch die Firma Techno Alpin für die Beschneiungsanlage konnte der Probebetrieb im letzen Jahr durchgeführt werden.
In diesem Jahr musste der Investor, die Vereinigten Bergbahnen Patscherkofel, aber mit wesentlich höheren Kosten kalkulieren, da alle Anlagen angemietet oder gekauft werden müssten. Deshalb ist ein auf sechs Wochen begrenzter Betrieb der Skiarena nicht finanzierbar, zumal sich auch noch nicht kalkulierbare Zusatzkosten wie der Winterdienst am naheliegenden Autobahnkreuz während der Beschneiungstage/-nächte ergeben werden.

Ab sofort soll für die nächste Saison das aufwändige Genehmigungsverfahren für einen Betrieb der Skiarena München während des gesamten Winters verfolgt werden.
Für ein preisgünstiges Ski- und Snowboardvergnügen sind deutlich mehr als 42 Betriebstage (= 6 Wochen) nötig.

     

Hier finden Sie weitere Bilder vom Jahr 2007-08

 

Der Verein Fröttmaninger Skiarena e.V. bedankt sich bei allen Interessenten, Kunden und Schneesportfans für die Unterstützung des Projektes. Gerade für die Olympiabewerbung 2018 der Stadt München wäre ein Ski- und Snowboardbetrieb ein Zeichen dafür, dass München auch eine Wintersportstadt ist.

 

Partner der Fröttmaninger Skiarena:
 

 

 Vereinigte Bergbahnen Patscherkofel